„Evaluation einmal anders“: Offener Moderationsabend am 5. Juli 2012 ab 18:00 Uhr

MaßbandendenBei unserem nächsten offenen Moderationsabend am 5. Juli 2012 ab 18:00 soll es um das Thema Evaluation gehen. Um Organisationen, Projekte, Prozesse zu analysieren bzw. zu beschreiben, müssen nicht zwingend Fragebögen ausgefüllt werden, denn es geht auch anders.

Bei unserem Treffen wollen wir gemeinsam an einem konkreten Beispiel eine Evaluationsmethode anwenden und sie auf ihre Tauglichkeit hin überprüfen. Alle MOVE-Mitglieder und Moderationsinteressierte sind eingeladen.

Wir treffen uns am 5. Juli 2012 im Raum S3-133 in der Uni Bielefeld, 18.00 – 19.30 Uhr.
Zur besseren Planung bitte unter doodle eintragen:http://www.doodle.com/7gcin4cieu4equb6

Über zahlreiche Anmeldungen freue ich mich sehr.

Herzliche Grüße

Christine Nissen (Moderatorin des Moderationsabends)

Einladung zum offenen Moderationsabend am 14.06.2012 ab 18:00 in S3-133 (UNI Bielefeld)

HändeschüttelnLiebe Mitglieder, liebe Moderationsinteressierte,

am 14. Juni ab 18:00 erwartet euch ein Moderationsabend zum Thema „Einstieg und Kennenlernen“.
An diesem Abend möchte ich allen Mitgliedern und Move – Interessenten die Möglichkeit bieten, sich näher kennen zu lernen. Einerseits geht es darum, euch Methoden zum Thema Einstieg/Kennenlernen vorzustellen, andererseits soll der Abend die Gelegenheit bieten, sich näher zu kommen und einfach mehr über den Anderen zu erfahren.

Zur besseren Planung bitte eine kurze Rückmeldung per doodle geben. Danke!
http://www.doodle.com/7p334uxuxf4bzpxn

Ihr seid alle herzlich eingeladen.

Ich freue mich über eine rege Teilnahme.

Beste Grüße
Dunja K. Wermter

Bildquelle: aboutpixel.de / HändeSchütteln © Sven Schneider

Einladung zum Offenen Moderationsabend am 01.März 2012 ab 18:00

http://www.flickr.com/photos/topher76/293277608/

Liebe Moderationsinteressierte,

Nach der Winterpause melden wir uns spielerisch wieder zum offenen Moderationsabend zurück. Alle Moderationsinteressierte sind hierzu wieder herzlich in den Räumen der Universität Bielefeld (S3-133) ab 18:00 eingeladen.

Thema:
Moderation mit der Methode  „Moderartory – Basic“  – ein Moderationslernspiel, um die Teilnehmer/innen und Interessierte mit Begriffen der Moderation vertraut zu machen.
Nach Aussage des Moderators Raimund Ottinger geht es darum ein „[…] eigenes Move-Moderationslernspiel [zu] entwickeln und [es] soll ein erster Testlauf sein…“
Reflexion und Feedback nach dem Spiel und Ideen zur Weiterentwicklung des neuen Move „Games“ sind geplant.

Gebt uns bitte eine kurze Rückmeldung über doodle ob Du teilnehmen möchtest: http://www.doodle.com/qcgc4wr33sprwzpq
Dann können wir besser planen…

Vielen Dank und auf ein Wiedersehen.

Marco

[Bild: topher76 CC BY-ND 2.0]

Einladung: Offener Moderationsabend „Visualisierung“ am 01.12.2011 von 18:00-20:00 in S3-133

Standest du auch schon mal vor dem Problem? Wie gestalte ich meine FlipChart oder mein Tafelbild ansprechend und übersichtlich? Wie viel Farbe ist angemessen? Welche Möglichkeiten zur Auflockerung des Textes habe ich? Oder wie teile ich meine Flipchart richtig ein? Eine gelungene Visualisierung hilft komplexe Zusammenhänge zu verdeutlichen, die Aufmerksamkeit zu erhöhen und den Behaltenswert zu verbessern.
Beim letzten offenen Moderationsabend in diesem Jahr wollen wir uns theoretisch, praktisch und reflexiv mit dem Thema Visualisierung auseinander setzten.
Wir treffen uns von 18 – 20h in S3- 133 in der Uni Bielefeld.
Zusagen nehmen wir unter folgendem Link entgegen: http://www.doodle.com/yc89b23k5bf7egka
Wir freuen uns auf Euch!
Viele Grüße Diana & Danielle

MOVE informiert Studierende der Erziehungswissenschaft über Grundlagen der Moderation

Aufgrund einer Vorstellung Move ModerationsvereinAnfrage aus der Fakultät für Erziehungswissenschaft fand am Samstag, den 15.10.2011, im Rahmen der Lehrveranstaltung „Didaktische Gestaltung von Lehr- und Lernangeboten für Erwachsene“ eine Vorstellung des Vereins als auch eine Moderation zum Thema „Grundlagen der Moderation und Methoden“ statt. Eine unserer Mitglieder war vor Ort und leitete die etwa zweieinhalbstündige  Veranstaltung. Neben einem theoretischen Input zum Thema „Grundlagen der Moderation“ ging es vor allem darum, den StudentInnen praktische Teile der Moderation darzulegen. Sie lernten eine Methode aus dem Bereich Kennenlernen/Warm up kennen, darauffolgend eine Methode zur thematischen Einführung. Der Vormittag gestaltete und widmete sich dabei ganz dem Motto „Lernen“.
Fazit: Viele der StudentInnen haben Interesse an der Moderationsmethode – insbesondere am praktischen Teil. Wir freuen uns in jedem Fall über Nachwuchs.