Nachlese: Offener Moderationsabend „Veränderungsprozesse“

Der offene Moderationsabend am 1. September zum Thema „Veränderungsprozesse“  fand großes Interesse.

Neben sechs Vereinsmitgliedern nahmen auch Gäste an der Veranstaltung teil und mit zwölf Personen war diese Moderation wieder gut besucht.

Das Moderatorenteam Christine Nissen und Raphaela Lagrange führten durch den Abend. Mit „Die vier Zimmer der Veränderung“ und der „Phantasie-Reise nach John O. Stevens“ wurden zwei Tools vorgestellt die sich gut eignen, um die Orientierung in den Veränderungsphasen zu unterstützen. Beide Tools wurden theoretisch eingeführt und in Kleingruppen praktisch erprobt.

Da die Tools für Gruppen, Teams und auch für Einzelpersonen geeignet sind, wurden die Methoden an diesem Abend als Selbsterfahrungssequenz genutzt. So hatten die Teilnehmer die Möglichkeit zu analysieren, wo sie in ihrem eigenen Veränderungsprozess stehen. Sie konnten Verständnis entwickeln für ihre Gefühle  z.B. Konfusion, Sorge, Widerstand, Hoffnung und Freude, welche in Veränderungsprozessen normale Begleiterscheinungen sein können.

Durch die Teilnahme an einer Phantasie-Reise konnte jeder selbst erleben und erfahren wie man Zugang zur eigenen Bildwelt findet und dadurch Ressourcen und Kräfte aktivieren kann. Im Anschluss erfolgte eine intensive Reflektion der Tools.

Vielen Dank an alle Teilnehmer für diesen sehr intensiven Moderationsabend.

Christine Nissen und Raphaela Lagrange

 

2 Gedanken zu „Nachlese: Offener Moderationsabend „Veränderungsprozesse“

  1. Als kleine Anregung: im Bikablo 2.0 sind wirklich gelungene Visualisierungen zu den vier Zimmern der Veränderung und auch zu der Phantasiereise zu finden! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.